News

Sepp Schneider im WM-Aufgebot

Kombinierer Sepp Schneider wurde für die Nordische Ski-WM 2015 in Falun (18. Februar bis 1. März) nominiert. Neben dem 23-Jährigen vom SC Egg wurden Christoph Bieler, Wilhelm Denifl, Bernhard Gruber, Lukas Klapfer und Philipp Orter aufgeboten.

Für den Egger ist es der erste Einsatz bei einem Großereignis.

Weiterlesen …

Österreichische Meisterschaft Sprunglauf

Mit Patrick Bechter, Elias Beer, Niklas Bachlinger, Fabio Koller und Elias Maurer konnten sich fünf Athleten des SC Bregenzerwald für die österreichischen Schülermeisterschaften in Saalfelden qualifizieren.

Am Samstag beim Teamwettkampf nahmen jeweils eine Schüler I und Schüler II Mannschaft aus Vorarlberg teil. Aufgrund der guten Trainingsleistung vertraten mit Patrick Bechter und Beer Elias in der Klasse Schüler I und Elias Maurer und Niklas Bachlinger in der Klasse Schüler II vier Athleten des SC Bregenzerwald den Vorarlberger Skiverband.

Am Sonntag beim Einzelwettkampf konnten sich Elias Maurer mit dem 21. und Niklas Bachlinger mit dem 25. Rang in den Punkterängen der Top 30 platzieren. Die Trainingsleistungen nicht ganz umsetzen konnten die anderen drei Athleten und verpassten daher dieses mal knapp die Punkteränge.

Ergebnis:
http://www.ergebnisse.jumpdata.at/listen/els20150201.pdf

Weiterlesen …

Sepp Schneider holt ersten Podestplatz

Der Nordische Kombinierer Sepp Schneider aus Egg hat am Samstag gemeinsam mit Bernhard Gruber im Weltcup-Teamsprint von Val di Fiemme Platz drei belegt. Für den 23-Jährigen ist es der erste Podestplatz in seiner noch jungen Weltcup-Karriere.

Nach je einem Sprung von der Großschanze und 2 x 7,5 km Langlaufen hatte Schlussläufer Gruber im Zielsprint gegen den Norweger Jörgen Graabak und den Deutschen Fabian Rießle knapp das Nachsehen. Schneider und Gruber waren nach dem Springen knapp in Führung gelegen. Im Langlauf schloss sich aber schon nach dem zweiten Wechsel eine Siebener-Gruppe zusammen. In der Schlussphase waren es nach einer Tempoverschärfung noch drei Teams, die um den Sieg sprinteten. Gruber fehlten schlussendlich 1,6 Sekunden auf Graabak bzw. 0,7 auf Rießle.

Für Schneider ist es der erste Weltcup-Podestplatz seiner Karriere. Am Freitag hatte der Egger das Podium noch knapp verfehlt.

Weiterlesen …